Naturreise Aktivreise Karpaten

Natururlaub in einsamen Bergen. Die ukrainischen Karpaten von ihrer natürlichsten Seite


Mitten in den Karpaten fehlt es weitestgehend an Zivilisation. Es gibt zwar Strom, aber sonst fehlen die meisten Spuren der Zivilisation. Die Menschen in den kleinen Karpatendörfern leben fast vollkommen selbstversorgerisch. Hierher führt unser Karpaten Naturreise Angebot.

In unmittelbarer Nähe zu Ihrem Reiseziel liegt ein Teil des wichtigsten westukrainischen Naturschutzgebietes, des UNESCO Karpaten- Biosphärenreservates, von dem große Teile für Menschen unzugänglich sind. Die Natur gedeiht dort unberührt von Menschenhand. Die umliegenden Buchenwälder sorgen für gesunde frische Luft, es ist sehr ruhig - ideale Bedingungen zum Loslassen und Erholen.
  Wir entführen Sie in eine fast unberührte Welt und lassen Sie am Reichtum und der Schönheit der Karpaten teilnehmen. Sie leben in sauberen, einfachen Ferienhäusern in ruhiger Lage am Rande eines kleinen ukrainischen Dorfes. Entdecken Sie das ursprüngliche Leben der Menschen mit ihren Traditionen und lassen Sie sich von der Offenheit und Gastfreundschaft der Ukrainer verzaubern!

Dieser Reisebaustein ist allen Naturliebhabern und Familienurlaubern wärmstens empfohlen. Er kann mit anderen Reisebausteinen kombiniert werden, insbesondere Lemberg und Transkarpatien eignen sich dafür.
9 Tage
Individualreise
Naturreise
Mittelklassehotels
nach Wahl
deutsch
Fahrer + Auto
zubuchbar
RBNKARP3
kaum berührte Buchenurwälder
entschleunigtes Leben
einzigartige Kulturschätze
beeindruckende Begegnungen
    1. Tag Anreise
    2. Tag Mala Uholka
    3. Tag Entspannungstag mit Wahlprogramm
    4. Tag Wanderung nach Königsfeld
    5. Tag Deutsche Siedler in den Karpaten
    6. Tag Sinewirgebirge
    7. Tag Holzkirchen der Karpaten
    8. Tag Welika Uholka
    9. Tag Abreise

    1.Tag - Anreise in die dünnbesiedelten Karpaten

    Der heutige Tag ist der Anreise in die Karpaten gewidmet, die Sie selbst organisieren oder durch uns organisieren lassen können. Dafür können Sie im Reiseanfrageformular Flüge und Transfers bequem hinzubuchen.

    Wenn Sie die An- und Abreise in unsere Hände legen, dann kommen Sie in Lemberg oder Czernowitz auf dem Flughafen an. Unser deutschsprachiger Reiseführer erwartet Sie dort und fährt mit Ihnen durch die Karpaten in Ihre Unterkunft.

    Sie wohnen mitten in der Natur in einem familiären Berghotel mit gemütlichen Holzbungalows in Zweibettzimmern mit Du/WC. Im Haupthaus des Hotels bereitet Ihre Gastwirtin traditionelle ukrainische Gerichte und Spezialitäten. Am Hotel vorbei plätschert gemütlich ein Bergbach und die umliegenden Bergwiesen duften kräuterwürzig.

    Der Abend steht Ihnen zur Erholung von der Anreise zur freien Verfügung.

    2.Tag - Wanderung durch das UNESCO-Biosphärenreservat bei Mala Uholka

    Auf einer Wanderung durch die letzten unberührten Buchenurwälder Europas in den ukrainischen Waldkarpaten besteigen Sie gemeinsam mit unserem deutschsprachigen Reiseführer den Felsen "Tschur", der Ihnen einen weiten Blick über die Karpaten ermöglicht. Sie besuchen die Karstbrücke, einen markanten Kalkfelsen, der durch natürliche Verkarstung entstand.

    Das Uholka Reservat gehört zum UNESCO Karpaten Biosphärenreservat. Hier wachsen u.a. seltene Pflanzen wie das Weiße Waldvögelein (Cephalanthera damasonium), den Tüpfelfarn (Polypodium vulgare) und die Mondviole (Lunaria rediviva).

    Am Abend erholen Sie sich in Ihrem Gästebungalow von der Naturwanderung.

    3.Tag - Charme der Karpaten, Kräutersammlung und Forellenfang

    Gemeinsam mit Ihrer Gastmutter und dem deutschsprachigen Reiseführer unternehmen Sie einen Spaziergang in die umliegenden Wiesen und Wälder. Dort entdecken und sammeln Sie wohlschmeckende und heilkräftige Karpatenkräuter, Ihre kräuterkundige Gastmutter erzählt Ihnen über die Wirkung der einzelnen Kräuter, ihre Lagerung und Anwendung.

    Zurück in der Pension können Sie sich aus den gesammelten Kräutern einen ganz persönlichen Tee mixen oder dem Hausherrn bei Ansetzen des selbstgemachten Kräuterschnapses zuschauen.

    Alternativ: Gemeinsam mit dem Gastvater fangen Sie Forellen im nahegelegenen Fischweiher und räuchern sie anschließend frisch. Ihren selbst geräucherten Fisch können Sie anschließend direkt genießen.

    Alternativ: Gemeinsam mit der Gastmutter werden Sie heute eine zünftige Karpatensalami herstellen. Dazu wird Fleisch durchgedreht, gemischt und abgewürzt und zum Schluß in Naturdarm gefüllt. Alle Zutaten kommen aus der Region, die Kräuter und Gewürze werden teilweise in den Karpaten selbst gesammelt.

    Der Rest des Tages vergeht mit kleinen Spaziergängen in die umliegenden Wälder, einem Besuch des nächstgelegenen Dörfchens mit Dorfladen oder gemütlicher Erholung auf dem Hotelgelände. Auf Wunsch wird für Sie die hoteleigene Banja (Sauna) angeheizt.

    4.Tag - Durch die Karpaten nach Königsfeld in Theresienthal

    Sie unternehmen eine zweitägige Wanderung mit unserem deutschsprachigen Reiseführer durch die Natur der Karpaten nach Ust-Tschorna (Königsfeld). Unterwegs atmen Sie die klare Bergluft und genießen den würzigen Duft der Bergwiesen mit ihren unzähligen Kräutern.

    Mitten in dieser einsamen Natur schlagen Sie Ihr Zeltlager für die Nacht auf. Wir übernehmen die Versorgung mit Essen und Getränken während dieser Wanderung und stellen die Zelte zur Verfügung. Beim abendlichen Lagerfeuer berichtet Ihnen der deutschsprachige Reiseführer Legenden und Traditionen der Karpatenbewohner, bis Sie müde auf Ihre Isomatte sinken und friedlich einschlafen.

    Auf dieser Wanderung nehmen Sie nur das zum Wandern Nötigste mit. Der Rest Ihres Gepäcks verbleibt im Hotel in Ihren Zimmern.

    5.Tag - Deutsche Siedler in den Karpaten

    Am Morgen brechen Sie Ihr Lager ab und wandern weiter bis nach Ust- Tschorna. Dieses kleine Dörfchen war einst eine deutsche Siedlung, deren Bewohner sich als Holzfäller und Holzflößer ihren Lebensunterhalt verdienten. Die vorbeirauschende Teresva war geradezu prädestiniert für den Transport der Baumstämme ins tiefergelegene Chust.

    Bis heute leben noch einzelne deutschsprachige Ukrainer hier, deren Sprache und Dialekt bis heute die regionale Herkunft ihrer Vorväter verrät.

    In Königsfeld besuchen Sie einen der letzten deutschsprachigen Bewohner des Dorfes. Dessen Sohn führt Sie durch das Dorf und berichtet Ihnen von der deutschen Vergangenheit in Königsfeld, dem nahegelegenen Deutsch- Mokra und weiteren Dörfern des Theresienthales.

    Am Abend kehren Sie zurück in Ihr Karpatenhotel in stiller Natur.

    Westukraine Reisebuchtipp


    Westukraine Reiseführer

    6.Tag - Das malerische Sinewirgebirge (Synevyr)

    Sie unternehmen gemeinsam mit unserem deutschsprachigen Reiseführer einen Ausflug an den malerischen Bergsee im Sinewirgebirge. Auf einer Wanderung um den See genießen Sie die Ruhe und die Schönheit des Sees, wenn sich der Himmel auf der stillen Oberfläche spiegelt.

    Zum Mittag bewirten wir Sie in einer typisch huzulischen Koliba (Holzhütte, die um einen Holzkohlengrill gebaut wurde) mit deftigem karpatischem Schaschlyk, einem auf Holzkohle gegrillten Spieß aus Fleisch und Gemüse.

    Anschließend besuchen Sie das Museum für Holzflößerei, welches das Leben und die schwere Arbeit der Holzflösser in den Karpaten des 18. und 19. Jahrhunderts thematisiert. Das Museum selbst wurde bei der Flut 1999 schwer beschädigt, gibt aber dennoch einen eindrucksvollen Einblick in das Leben der Karpatenbewohner zu Zeiten der Holzflößserei und soll in den kommenden Jahren renoviert werden.

    Am Abend genießen Sie die Stille der Karpaten und erholen sich.

    7.Tag - Holzkirchen in den Karpaten. Religiöse Kleinodien

    Auf einer Rundfahrt durch die Karpaten besichtigen Sie mit unserem deutschsprachigen Reiseführer traditionelle Holzkirchen. Diese in traditioneller Bauweise errichteten Kirchen verschiedener christlicher Konfessionen (z.B. griechisch- katholisch, russisch- orthodox) sind wunderschön und zeichnen sich dadurch aus, dass sie ohne einen einzigen Metallnagel errichtet wurden.

    Sie besuchen Holzkirchen in den kleinen Dörfchen Kolodne, Nischne Selischtsche, Sokyrnitsia und Danilovo.

    Unterwegs kommen Sie durch ein Dorf, in dem tradionelle Korbflechterei betrieben wird. Die Korbflechter stellen Ihre Waren direkt am Straßenrand zum Kauf feil.

    In Nischne Selischtsche haben Sie auch die Möglichkeit, eine Käserei zu besuchen, die als gemeinsames Projekt der umliegenden Milchbauern gegründet wurde, die Ihre Milchüberkapazitäten nicht sinnvoll nutzen konnten. Sie soll den hiesigen Menschen eine sinnvolle Perspektive geben. Natürlich haben Sie die Möglichkeit, die Käsespezialitäten der Käserei zu probieren.

    In der Stadt Chust besuchen Sie eine imposante Wehrkirche aus dem 16. Jahrhundert. Anschließend fahren Sie zurück in Ihr Berghotel und erholen sich für den Rest des Tages in gesunder Bergluft.

    8.Tag - Wanderung durch das Karpaten Biosphärenreservat bei Welika Uholka

    Sie wandern durch die unberührten Buchenurwälder des UNESCO Karpaten- Biosphärenreservates hinauf zur Milchsteinhöhle. In dieser Höhle gibt es neben interessanten milchfarbenen Felswänden, die durch Aussickerung gesättigter Kalklösung aus dem Gestein entstanden, auch schlafende Fledermäuse wie die kleine Hufeisennase (Rhinolophus hipposideros) zu entdecken.

    Zu den markanten Vogelarten, die hier zu beobachten sind, gehört der Wiedehopf (Upupa Epops) und der Weißrückenspecht (Dendrocopos leucotos). Interessante Pflanzenarten sind hier der Hirschzungenfarn (Asplenium scolopendrium), das Langblättrige Waldvögelein (Cephalanthera longifolia) und die Nestwurz (Neottia nidus-avis).

    Der Abend steht Ihnen nochmals für Erholung in der Stille der Berge zur freien Verfügung.

    9.Tag - Abreise aus den Karpaten

    Der Tag des Abschieds ist gekommen. Wir holen Sie in Ihrer Unterkunft in den stillen Karpaten ab und bringen Sie nach Lemberg oder Czernowitz, wo Sie Ihre Reise fortsetzen oder die Heimreise antreten.
    reise, urlaub, karpaten, ukraine, familien urlaub, aktiv reise, natur reise, wandern, unesco biosphärenreservat
    nach oben