Städtereise Odessa, Schwarzes Meer

Odessa. Es blinkt ein einsam Segel ...


Odessa - das ist Mittelmeeratmosphäre gepaart mit russischem Strassenflair. Hier ließ und läßt es sich schon immer geruhsam leben. Bekannte Künstler wie Alexander Puschkin, Wassili Kandinski, Peter Tschaikowski, Isaak Babel und Walentin Katajew wurden von Odessa bezaubert und setzten der Stadt in ihren Werken ein lebendiges Denkmal.

Legendär ist das multikulturelle Vermächtnis der Hafenstadt am Schwarzen Meer, diese Melange aus russischen, jüdischen, armenischen, griechischen und vielen anderen Nationalitäten und Lebensstilen, die der Stadt bis heute einen unverwechselbaren Stempel aufsetzten und den Reiz für eine Städtereise nach Odessa ausmachen.
  Die alten, mitunter goldenen Zeiten, man findet sie bis heute bei einem Spaziergang über den Primorskij Bulvard, an den wunderschönen Jugendstilfassaden der Bürgerhäuser im Odessaer Stadtzentrum und im Barock der Odessaer Oper. Wer die berühmte Szene in Sergej Eisensteins Film "Der Panzerkreuzer Potemkin (Potjomkin)" erlebte, den läßt die Prachttreppe hinunter zum Hafen nie mehr kalt.

Neben vielfältigen kulturellen Angeboten - der berühmten Oper, Museen, Galerien und Musikcafes lockt Odessa, diese Perle des Südens, mit einer wechselvollen Geschichte, unzähligen Kirchen, Kathedralen, Moscheen und Synagogen für die Gläubigen der verschiedenen Konfessionen, einem traditionellen ukrainischen Marktgeschehen und direkten Reiseverbindungen zur Erholung auf der Krim.

Wir organisieren Ihre Odessa Reise zu jedem gewünschten Termin und bringen Sie in zentral gelegenen Hotels der ausgewählten Komfortkategorie unter. Sie werden individuell von einem deutschsprachigen Reiseführer betreut und auf den Besichtigungen geführt, müssen sich also keiner Gruppe anschließen.
5 Tage
Individualreise
Städtereise
Mittelklassehotel
Frühstück
deutsch
Fahrer + Auto
zubuchbar
RBOD1
mediterranes Flair
lebendige Großstadtatmosphäre
friedliches Miteinander der Nationen und Religionen
    1. Tag Anreise
    2. Tag Odessaer Stadtzentrum
    3. Tag Marktbesuch. Multireligiöses Odessa
    4. Tag Belgorod Dnistrowski. Schabo
    5. Tag Abreise

    1.Tag - Anreise nach Odessa

    Heute reisen Sie nach Odessa. Am Flughafen begrüßt Sie unser deutschsprachiger Reiseführer und bringt Sie mit dem Auto in Ihr Hotel. Dort ist er Ihnen beim Bezug Ihrer Zimmer behilflich.

    Anschließend bespricht er mit Ihnen das anstehende Besichtigungsprogramm und Sie erhalten von unserem deutschsprachigen Reiseführer ein ausführliches Informationspaket über die Sehenswürdigkeiten, kulturelle Ereignisse und gute Restaurants in Odessa.

    Der restliche Tag steht Ihnen für erste Entdeckungen zur freien Verfügung.

    2.Tag - Stadtführung durch Odessa

    Gemeinsam mit unserem deutschsprachigen Reiseführer unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung durch Odessa, auf welcher Sie unter anderem das weltbekannte, nach dem Vorbild der Mailänder Skala errichtete Odessaer Opernhaus, die berühmte Treppe aus dem Sergej Eisenstein-Film "Panzerkreuzer Potjomkin", den Primorskij Boulevard, die Flaniermeile Deribassovskaja sowie das sehenswerte, Ende des 19. Jahrhunderts im russischen Imperialstil erbaute Handelszentrum "Passage" besichtigen. Im Stadtgarten können Sie unter alten Kastanien verweilen und einen Kaffee trinken.

    Auf Ihrem Weg passieren Sie auch das Haus mit den Atlanten und erfahren an den markanten Denkmälern des Fürsten Richelieu, für Katharina II. und zum Gedenken an die Stadtgründer Odessas von der jungen, aber wechselhaften Geschichte der Stadt am Schwarzen Meer. Dazu lauschen Sie den Legenden über das Leben im berühmt- berüchtigten jüdischen Stadtviertel Moldowanka.

    Sie unternehmen diese Stadtbesichtigung mit dem Auto und zu Fuß und besuchen nicht nur die wichtigsten bekannten Sehenswürdigkeiten, sondern auch einige interessante Orte, die man nicht im Reiseführer finden kann. So entdecken Sie interessante Kontraste der Stadt zwischen alt und modern, wohlhabend und arm. Unterwegs können Sie die besondere Atmosphäre Odessas aufnehmen und viel über die Lebensweise der Odessiten erfahren.

    Der späte Nachmittag und Abend stehen Ihnen zur freien Verfügung.

    Odessa Reisebuchtipp


    Odessa Reiseführer

    3.Tag - Odessaer Markt. Kirchen in Odessa

    Nach dem Frühstück statten Sie mit Ihrem deutschsprachigen Reiseführer dem Markt Priwos einen Besuch ab, auf dem sich der Odessit von nebenan alle Dinge des täglichen Bedarfs beschaffen kann. Sie schlendern an Ständen vorbei, an denen duftende Gewürze, frisches Obst und Gemüse, Fleisch- und Milchprodukte, exotische Meerestiere sowie viele andere interessante Dinge feilgeboten werden.

    Hier werden kulinarische Spezialitäten wie Kaviar, Schweinefüße oder eingelegtes Gemüse angeboten. Aber Achtung: Nicht alles, was essbar aussieht, wird auch tatsächlich gegessen - Ziegenfett gilt es Heilmittel zum Einreiben, Honig wird gegen Fußpilz eingesetzt.

    Sie unternehmen gemeinsam mit unserer deutschsprachigen Reiseführerin eine Tour durch die Religionen von Odessa. Die Schwarzmeermetropole war und ist ein Hort religiöser Vielfalt und friedlichem nebeneinander. Sie besuchen unter anderem ein orthodoxes Frauenkloster mit kleinem Kirchenmuseum, eine jüdische Synagoge, das Arabische Kulturzentrum von Odessa, eine katholische Kirche und die deutsche evangelisch- lutheranische Kirche.

    Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

    4.Tag - Begegnung mit dem Dnister. Belgorod Dnistrowskij

    Mit dem Auto und unserem deutschsprachigen Reiseführer überqueren Sie den Dnister (Dnestr, Dnjestr) und fahren nach Belgorod-Dnistrovskij und besichtigen die Ruine der einst gewaltigen genuesisch-türkische Festung Akkerman. Ihr Reiseführer berichtet Ihnen vom jahrhundertelangen Ringen des osmanischen Reiches mit Polen und Rußland um Einfluß in diesem Landstrich, welches erst mit dem Sieg der Truppen Katharinas II. endete.

    Sie besuchen das von schweizerischen Siedlern gegründete Dorf Schabo und können sich bei einer Weinverkostung darüber informieren, was von den önologischen Künsten der schweizerischen Siedler bis heute erhalten geblieben ist.

    Wenn noch etwas Zeit bleibt, besuchen Sie die Dörfer in der früheren Gemeinde Großliebenthal und unser deutschsprachiger Reiseführer berichtet Ihnen über die deutschen Siedler in der Region Odessa und Bessarabien.

    5.Tag - Abschied von Odessa. Heimreise oder Weiterreise

    Der Tag des Abschieds ist gekommen. Sie können wahlweise den Vormittag frei planen oder unseren optionalen Besuch eines Kognakmuseums mit Degustation buchen. Beim Gang durch das Museum erfahren Sie vieles über hochwertigen Kognak und bewundern beeindruckende Flaschendekorationen. Sie dürfen selbstverständlich an einer Degustation verschiedener Produkte teilnehmen.

    Anschließend bringen wir Sie zum Flughafen oder Bahnhof in Odessa, wo Sie die Heim- oder Weiterreise antreten.
    odessa, staedtereise, studienreise, schwarze meer, suedukraine
    nach oben