Dnipro Städtereise

Das wirtschaftliche Herz der Zentralukraine am malerischen Dnjepr


Eine Reise nach Dnipro kann der stimmungsvolle Auftakt für eine Reise durch die Ukraine sein. Die vergleichsweise junge Metropole in der Zentralukraine am Ufer des Dnjepr verbindet entspanntes Art-de-vivre mit einer interessanten Kunstszene und einer wechselvollen Vergangenheit, die sich auch in Namensgebung der Stadt wiederfindet. Erst nach ihrer Gründerin Jekaterinoslaw genannt, trug sie bis vor kurzem den Namen Dnipropetrowsk und wurde 2016 in Dnipro umbenannt, ein Hinweis auf den großen, bekannten Fluß Dnjepr, der Dnipro durchfließt.

Sie beschäftigen sich auf dieser Reise mit der vielfältigen Architektur in Dnipro, lernen die wichtigste Branche der Stadt kennen und genießen entspannte Spaziergänge auf der Uferpromenade.

 

Während Ihres Aufenthaltes bringen wir Sie in einem zentral gelegenen Hotel in Dnipro unter, von wo aus Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten bequem erreichen können. Sie übernachten in Hotelzimmern mit eigener Du/WC, Klimaanlage und WLAN.

Sie werden durchgehend von einem deutschsprachigen Reiseführer betreut, der sich all Ihrer Wünsche und Bedürfnisse annimmt. Er kümmert sich auch um eventuelle Transfers während Ihrer Dnipro Reise.

Wir können diesen Dnipro Reisebaustein auch mit unseren anderen Reisepaketen kombinieren und Ihnen so Ihre Ukraine Wunschreise zusammensetzen. Sprechen Sie uns dazu an! Wir beraten Sie gern zu Reisen in der Ukraine und Osteuropa.
6 Tage
Individualreise
Städtereise
Mittelklassehotel
Frühstück
deutsch
Fahrer + Auto
zubuchbar
RBDNIP1
    1. Tag: Anreise
    2. Tag: Stadtführung Dnipro
    3. Tag: Jüdisches Dnipro
    4. Tag: Kunst in Dnipro
    5. Tag: Wahlprogramm Raumfahrt/ Dnjeprschifffahrt/ Petrikiwka
    6. Tag: Abreise

    1.Tag: Anreise nach Dnipro

    Ihr Ihre Reise nach Dnipro bieten wir Ihnen die Möglichkeit, günstige Flugtickets nach Dnipro zuzubuchen. Wir suchen dann ausgehend von Ihrer Postanschrift die zeitlich und preislich günstigste Flugverbindung und reservieren diese für Sie.

    Bei Ihrer Ankunft in Dnipro erwartet Sie unser deutschsprachiger Reiseführer am Flughafen und heißt Sie herzlich willkommen in der Ukraine. Dann bringt er Sie in Ihr Hotel im Stadtzentrum der Dnjepr- Metropole und ist Ihnen bei den Anmeldeformalitäten behilflich.

    Nach einer kurzen Information über das Programm der kommenden Tage haben Sie den verbleibenden Tag zur freien Verfügung.

    Dnipropetrowsk Reisebuchtipp


    Ukraine Reiseführer

    2.Tag: Dnipro Stadtführung

    Am Morgen holt Sie unser deutschsprachiger Reiseführer im Hotel ab und unternimmt mit Ihnen einen geführten Stadtrundgang. Mit dem Taxi geht es zunächst auf den Hügel, auf dem Dnipro gegründet wurde und besuchen die orthodoxe Christi Verklärungskathedrale und den Potemkinpalast, heute der studentische Kulturpalast der Dniproer Universität. Dann spazieren Sie durch den Schewtschenkopark.

    Wer mag, kann auf der Klosterinsel einen Blick auf die weit über den Dnjepr gespannte Eisenbahnbrücke werfen, eine der ersten Bogenbrücken zu Sowjetzeiten. Dann gehts gemütlich über die Uferpromenade am Dnjepr entlang ins Stadtzentrum, dabei erhalten Sie erste Eindrücke, wie sich das Stadtbild nach der Sowjetära verändert.

    Der Zirkus ist bis heute eine Institution in der Stadt mit festangestellten Künstlern und einem regelmäßig wechselndem Programm. Viele Angler werfen auf der Uferpromenade Ihre Angeln aus, Bäume spenden an heißen Sommertagen Schatten. Die kleine hübsche Johannes Täufer Kirche am Dnjeprufer ist den Fischern und Seeleuten gewidmet.Dann wenden Sie dem Dnjepr den Rücken zu und spazieren durch das Stadtzentrum Dnipros.

    Vorbei am akademischen Opern- und Ballettheater geht es in den Lasar- Hloba- Park, eine ausgedehnte Grünanlage mit vielen Vergnügungsmöglichkeiten, die nach ihrem Erbauer benannt ist. Von dort aus ist es nur ein kurzes Stück zum zentralen Markt Osjorka. Hier gibt es frische und haltbare Lebensmittel und zahllose Waren des täglichen Bedarfs, mitunter mutet es sehr deftig an, besonders an den Verkaufsständen für Fleisch, Fisch und Milch.

    Wem jetzt noch nicht die Beine wehtun, der kann sich in die Straßenbahn Nummer 1 setzen und eine Station zum Hauptbahnhof fahren, einem imposanten neoklassizistischen Bau. Hier endet die Stadtführung und unser Reiseführer bringt Sie mit dem Taxi zurück in Ihr Hotel, wo Sie sich erholen können. (F)

    3.Tag: Jüdische Geschichte und Gegenwart in Dnipro

    Heute beschäftigen Sie sich mit der jüdischen Vergangenheit und Gegenwart Dnipros. Einst betrug der Anteil der Juden im zaristischen Jekaterinoslaw und später im sowjetischen Dnjepropetrowsk ein Drittel der Gesamtbevölkerung und war damit ein Zentrum des Judentums im Zarenreich.

    Gemeinsam mit dem deutschsprachigen Reiseführer spazieren Sie ins Stadtzentrum und besuchen dort das einstige jüdische Viertel mit seinen charakteristischen niedrigen, zweigeschossigen Handwerker- und Händlerhäusern (im Erdgeschoß befanden sich die Läden und Werkstätten, darüber die Wohnräume), die sich um das Menorah Kulturzentrum scharen, welches steil und stolz aus dem Viertel an der Scholom- Alejchem- Strasse aufragt. Hier findet sich auch die alte Choralsynagoge "Goldene Rose", eine der letzten erhaltenen Synagogen und Bethäusern von einstmals zwei Dutzend.

    Im Menorah Center besuchen Sie das informative Museum zur jüdischen Geschichte und Gegenwart. Dabei erfahren Sie auch, wie ein großer Teil der Juden Dnipros im Holocaust ums Leben kam. Anschließend besuchen Sie das Matseva genannte Denkmal für die jüdische Bevölkerung. Hier wurden einige Grabsteine vom Alten Jüdischen Friedhof aufgerichtet, der sich einst auf der gegenüberliegende Straßenseite befand. Dort ist heute ein Erholungspark für die Dniproer eingerichtet, vom Friedhof fehlt jede Spur. Im heutigen Gagarinpark, dem früheren Botanischen Garten, besuchen Sie das Denkmal zur Erinnerung an die am 13./14. Oktober 1941 an dieser Stelle ermordeten Juden.

    Dann kehren Sie ins Stadtzentrum zurück und haben Freizeit. (F)

    4.Tag: Moderne Kunst in der Zentralukraine

    Neben der fortschrittlichen Industriemetropole gilt Dnipro auch als Zentrum der modernen Kunst, der hier ein vielfältiges Forum geboten wird. Zahlreiche Galerien bieten Einblick in das Schaffen und die Werke moderner Künstler aus Dnipro und Umgebung.

    Im Menorah Kulturzentrum besuchen Sie die Kunstgalerie, die sich der Ausstellung der Werke lokaler Künstler in Malerei und Fotografie verschrieben hat. Hier trifft in wechselnden Exhibitionen vielversprechende Kunstschaffende auf ein interessiertes Publikum.

    Am Nachmittag besuchen Sie mit dem deutschsprachigen Reiseführer das Museum für ukrainische Malerei, eine private Initiative lokaler Kunstprofessoren. Neben moderner Malerei findet man hier auf vier Etagen aber auch Skulpturen, Fotos, Druckerzeugnisse und Kunsthandwerk ukrainischer Künstler. In einem Workshop mit lokalen Künstlern können Sie nach der Besichtigung der jeweils aktuellen Ausstellung hier Ihr eigenes Potential entfalten und wahlweise ein T-Shirt mit Ihrem Design bedrucken oder ein Emaille- Kunststück herstellen. Beides nehmen Sie natürlich als Reisesouvenir mit nach Hause.

    Anschließend lohnt ein Besuch der nahe gelegenen Kunstgalerie Artsvit oder der Galerie Telega. Am späten Nachmittag und Abend haben Sie Freizeit in Dnipro. (F)

    5.Tag: Wahlbesichtigungen

    An diesem Tag Ihrer Dnipro Städtereise haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Besichtigungen und Ausflügen in die nähere Umgebung:

    1. Dnipro, Zentrum der Raumfahrt
    Sie besuchen das Jugendbildungszentrum für Raumfahrt und erhalten an originalen Exponaten durch einen ehemaligen Konstrukteur des Konstruktionsbüros Juzhnoye einen Einblick in die Entwicklung der Raumfahrtindustrie in Dnipro seit dem 2. Weltkrieg bis heute. Dazu gehören neben Satelliten auch gewaltige Triebwerksstufen und komplette ausgemusterte Interkontinentalraketen.

    2. Bootstour auf dem Dnjepr
    Vom Flusshafen unternehmen Sie eine unterhaltsame Schiffstour über den Dnjepr. Dabei erhalten Sie vom Wasser interessante Ausblicke auf die Metropole und bestaunen den ausgedehnten Industriehafen und -werftbereich, der die Bedeutung Dnipros als Wirtschaftsstandort unterstreicht.

    3. Kunsthandwerk in Petrikiwka
    Zu den wohl bekanntesten Kunsthandwerksprodukten der Region gehören die prächtig mit Pflanzenornamenten bemalten Ziergegenstände aus der Künstlerkolonie Petrikiwka, nördlich von Dnipro. Gemeinsam mit dem deutschsprachigen Reiseführer besuchen Sie die Kolonie, lernen die besondere Maltechnik kennen und schätzen und erhalten einen Einblick in die Vielfalt des Schaffens der hiesigen Künstler.

    Am Abend kehren Sie in Ihr Hotel in Dnipro zurück und haben Freizeit. (F)

    6.Tag: Abreise aus Dnipro

    Heute verabschieden Sie sich von Dnipro. Vor Ihrer Abreise können Sie noch einen kurzen Spaziergang unternehmen.

    Pünktlich vor Ihrer Abreise bringt Sie unser Fahrer zum Flughafen, wo Sie die Heimreise antreten.
    dnipro, dnjepr, reise, ukraine
    nach oben