Studienreise Czernowitz und Umgebung

Rings um Czernowitz. Sehenswürdigkeiten zwischen Karpaten und Podolien


Nicht nur die Hauptstadt der Bukowina, auch das Land um Czernowitz hat historisch und landschaftlich viele Sehenswürdigkeiten zu bieten und sind eine spannende Reise nach Czernowitz wert.

Durch die Jahrhunderte hindurch beherrschten wechselnde Völker diesen Landstrich, verjagten die Einwohner des Landes, wurden selbst wieder verjagt ... Aus diesen Migrationsbewegungen wurde die Bukowina und die benachbarten Regionen auf vielfältige Art kulturell geformt, was sich bis heute erhalten konnte.

Mit diesem Reisebaustein erweitern Sie Ihren Blick über den Rand der Stadt Czernowitz hinaus, besuchen etwa die ukrainischen Karpaten, in denen man heute noch vereinzelt Angehörige des Volksstammes der Huzulen treffen kann.
  Auf strahlenförmig aus Czernowitz ausgehenden Tagesausflügen lernen Sie traditionelle Handwerke, Traditionen und besondere Religionsgemeinschaften kennen und folgen der wechselhaften Geschichte des Landstrichs, der sich in der heutigen Ukraine befindet.

Wir bringen Sie in Czernowitz in zentral gelegenen Mittelklassehotels unter, die in der Regel dem westeuropäischen Komfortniveau entsprechen. Dazu werden Sie vor Ort freundlich und kompetent durch einen deutschsprachigen Reiseführer individuell betreut.

Diese Czernowitz Studienreise kann durch weitere Reisepakete unseres Angebotes individuell erweitert und kombiniert werden. Dazu organisieren wir gern alle notwendigen Transfers.
5 Tage
Individualreise
Rundreise
Mittelklassehotel
Frühstück
deutsch
Fahrer + Auto
zubuchbar
RBCZ3
    1. Tag Anreise
    2. Tag Ausflug Karpaten
    3. Tag Kamjanez Podilskij und Chotin
    4. Tag Altgläubige Christen
    5. Tag Abreise

    1.Tag - Anreise nach Czernowitz

    Heute kommen Sie in Czernowitz an. Unser deutschsprachiger Reiseführer erwartet und begrüßt Sie am Bahnhof oder Flughafen in Czernowitz. Gemeinsam mit ihm fahren Sie in Ihr Hotel, wo er Ihnen bei den Registrierungsformalitäten behilflich ist.

    Am Abend haben Sie Gelegenheit für erste Entdeckungen in der Hauptstadt der Bukowina.

    2.Tag - Tagesausflug in die Karpaten

    Auf einem Tagesausflug durch die Karpaten entdecken Sie karpatische Traditionen und Handwerke. Natürlich können Sie auch die Natur der Karpaten, gewellte Täler und aufragende Berge bewundern.

    In Kosiv besuchen Sie gemeinsam mit unserem deutschsprachigen Reiseführer die Mitarbeiterinnen der Kunsthandwerkgenossenschaft, welche sich der Fortführung des Töpferhandwerkes verschrieben hat. Sie besuchen Ostereiermaler, die diese Tradition von ihren Vätern und Vorvätern übernommen haben.

    Dann besuchen Sie einen Teppichweber, die sogenannte "Lyzhniks", Schafswollteppiche in traditionell karpatischen Farben und Mustern herstellt. Er bewirtet Sie mit traditioneller karpatischer Küche und gibt Ihnen Gelegenheit, selbstgekelterten Wein und selbstgebrannten Schnaps zu probieren, mit dem die Huzulen einst allerlei Wehwehchen kurierten.

    Nach dem Mittagessen besuchen Sie einen Musikinstrumentenbauer, der fast vergessene karpatische Musikinstrumente herstellt und Ihnen das eine oder andere Liedchen vorträgt.

    Sollte dann noch Zeit bleiben, besuchen Sie gemeinsam mit unserem deutschsprachigen Reiseführer ein original erhaltenes Huzulen- Bauernhaus der "Ureinwohner" dieser Region in den Karpaten. Neben den Huzulen leben in den Karpaten noch die Völkerschaften der Lemken und der Bojken.

    Czernowitz Reisebuchtipp


    Czernowitz Reiseführer

    3.Tag - Die Festungen in Kamjanez Podilskij und Chotin

    Bei einem Ausflug nach Kamjanez Podilskij besichtigen Sie gemeinsam mit unserem deutschsprachigen Reiseführer die Festung Chotin (Khotyn), ein gewaltiges Bauwerk über dem Dnister, das zum Schutz gegen die Angriffe der Tataren im 16. Jahrhundert errichtet wurde.

    In Kamjanez- Podilskij spazieren Sie gemütlich durch die historische Innenstadt (UNESCO Weltkulturerbe) mit Marktplatz und historischem Rathaus , wandern über die historische Festungsbrücke und besuchen die Festungszitadelle aus dem 16. Jahrhundert.

    Am Abend haben Sie Freizeit in Czernowitz.

    4.Tag - Die Altgläubigen. Ausflug in eine religiöse Enklave

    Heute unternehmen Sie einen Ausflug nach Belaja Kriniza nahe Czernowitz, in dem sich die religiöse Minderheit der Altgläubigen (Старообрядцы, староверющий - Altgläubige) nach ihrer Flucht vor der orthodoxen Amtskirche im 17. Jahrhundert angesiedelt hat, ein religiöses Zentrum der Altgläubigen (den Metropolitensitz) errichtete und bis heute ihren alten Glauben lebt. Gemeinsam mit dem Popen der Gemeinde oder einem Ikonenmaler und Restaurator antiker Ikonen besichtigen Sie die beiden Kirchen des Dorfes und erhalten Einblick in Leben und Glauben einer fast verschwundenen Religionsgemeinschaft.

    Der Abend steht Ihnen in Czernowitz zur freien Verfügung.

    5.Tag - Abschied

    Heute nehmen Sie von der Hauptstadt der Bukowina Abschied. Wir bringen Sie mit dem Auto zum Bahnhof oder Flughafen, wo Sie die Heimreise antreten.
    czernowitz, reise, tschernowitz, chernivtsi, bukowina, staedtereise, ukraine
    nach oben