Karpaten Wandern, Naturreise Werchowina

Karpatenbesuch bei den Huzulen. Wandern und Entdecken in den ukrainischen Karpaten


Die ukrainischen Karpaten gehören zu den am wenigsten besiedelten Landstrichen Europas. Hier kann man ungestört reine Bergluft atmen, durch unberührte Natur wandern und die Bewohner der Karpatenregion mit ihren Traditionen kennenlernen. Wir laden Sie in mitten in die Karpaten zu einem abwechslungsreichen und erholsamen Entdeckungs- und Wanderurlaub ein.

Neben den aktiven Freizeitvergnügungen an der frischen Bergluft lernen Sie auch das Leben und die Traditionen der Volksgruppe der Huzulen kennen, der hier seit Jahrhunderten leben und arbeiten. Die Huzulen lebten zumeist von Viehzucht und Holzwirtschaft in den einsamen Bergen, mit der heranrückenden Zivilisation ändern sich auch die Arbeits- und Lebensverhältnisse. Ihren Reichtum an Bräuchen jedoch pflegen sie und geben ihre Traditionen von Generation zu Generation weiter.
  Vor Ort wohnen Sie in einem gemütlichen Mittelklassehotel am stillen Waldrand. Die Ruhe wird nur durch ein vorbeifließendes Bächlein und dem Muhen der Kühe durchbrochen. Alle Zimmer sind komfortabel und naturnah rustikal eingerichtet, sie verfügen jeweils über ein eigenes Du/WC-Zimmer und Klimaanlage. Auf Ihrer Reise werden Sie durch einen erfahrenen deutschsprachigen Reiseführer individuell betreut.

Da Werchowina, das Ziel dieser Karpaten Wanderreise, in der Nähe zur Stadt Czernowitz gelegen ist, empfiehlt sich eine Anreise aus Westeuropa über die bukowinische Hauptstadt. Zugleich möchten wir Ihnen unsere Czernowitz Städtereise als Kombinationsmöglichkeit ans Herz legen.
8 Tage
Individualreise
Naturreise
familiäres Berghotel
nach Wahl
deutsch
Fahrer + Auto
zubuchbar
RBNKARP4
einsame Bergwelt
malerische Ausblick
kaum bekannte Huzulen
entspannte Wanderungen in gesunder Bergluft
    1. Tag Anreise
    2.Tag Wanderung Dowbuschtür, Huzulenbauernhof
    3. Tag Howerla Wanderung
    4. Tag Traditionen und Handwerk in den Karpaten
    5. Tag Polonina Wanderung
    6. Tag Wanderung Pip Ivan
    7. Tag Marktbesuch Werchowina
    8. Tag Abreise

    1.Tag - Anreise Karpaten

    Dieser Tag ist für Ihre Anreise nach Werchowina vorgesehen. Gern reservieren wir für Sie Flugtickets und organisieren Ihren Transfer vom Flughafen nach Werchowina. Sie finden dazu Optionsleistungen in unserem Reiseanfrageformular.

    Wir bringen Sie in einem ruhigen Hotel am Rande eines Karpatendorfes unter. Alle Zimmer im Hotel verfügen über Du/WC, Klimaanlage und WLAN- Internetzugang. Das Hotelrestaurant bietet Ihnen eine breite Auswahl ukrainischer Spezialitäten.

    Der Abend steht Ihnen zur Erholung in klarer Bergluft zur Verfügung.

    2.Tag - Wanderung zur Dowbuschtür, Besichtigung eines huzulischen Bauernhauses

    Gemeinsam mit dem deutschsprachigen Reiseführer unternehmen Sie eine mittelschwere mehrstündige Wanderung in die nähere Umgebung von Werchowina zu einer Sandsteinfelsformation, die "Oleksa Dowbusch Tür" genannt wird. Angeblich soll hier der legendäre Freibeuter Oleksa Dowbusch eines seiner Verstecke gehabt haben. Beim Spazieren über die weitläufigen Bergwiesen können Sie duftende Kräuter für einen abendlichen Tee sammeln oder den weiten Blick über die Karpatengipfel bis hinüber nach Rumänien genießen.

    Unterwegs besuchen Sie ein junges Ehepaar, welches sich in einem traditionellen huzulischen Bauernhaus niedergelassen hat und die alten Bräuche und Traditionen pflegt. Sie erhalten einen Einblick in das Leben der Huzulen in früheren Zeiten und kosten vom selbstgebackenen Brot.

    Am Nachmittag kehren Sie gemütlich in Ihr Hotel zurück und erholen Sie in der Stille der abendlichen Karpaten.

    3.Tag - Bergwanderung Howerla (Goverla) auf 2.061 m ü.NN.

    Heute erklimmen Sie zusammen mit einem deutschsprachigen Bergführer auf einer ganztägigen Naturwanderung den höchsten Berg der Ukraine, die Gowerla (Goverla, Howerla). Vom Gipfel in 2.061m Höhe haben Sie einen majestätischen Blick über die Karpaten, zu den anderen Gipfeln und weit ins Land hinein.

    4.Tag - Karpatische Traditionen, karpatisches Handwerk. Die Huzulen

    Auf einem Tagesausflug durch die Karpaten entdecken Sie karpatische Traditionen und Handwerke. Natürlich können Sie auch die Natur der Karpaten, gewellte Täler und aufragende Berge bewundern.

    In Kosiv besuchen Sie gemeinsam mit unserem deutschsprachigen Reiseführer die Mitglieder des Kunsthandwerksvereins, welches sich der Fortführung des traditionellen Töpferhandwerkes verschrieben hat. Sie besuchen Künstler, die Ostereier auf sehr pittoreske Art verzieren und diese Tradition von ihren Vätern und Vorvätern übernommen haben.

    Dann besuchen Sie eine Teppichweberin, die sogenannte "Lyzhniks", Schafswollteppiche in traditionell karpatischen Farben und Mustern herstellt.

    Nach dem Mittagessen besuchen Sie einen Musikinstrumentenbauer, der fast vergessene karpatische Musikinstrumente herstellt und Ihnen das eine oder andere Liedchen vorträgt.

    Sollte dann noch Zeit bleiben, besuchen Sie gemeinsam mit unserem deutschsprachigen Reiseführer ein original erhaltenes Huzulen- Bauernhaus der "Ureinwohner" dieser Region in den Karpaten. Neben den Huzulen leben in den Karpaten noch die Völkerschaften der Lemken und der Bojken.

    Westukraine Reisebuchtipp


    Westukraine Reiseführer

    5.Tag - Wanderung auf die Karpaten- Polonina

    Bei einer Karpatenwanderung geht es gemeinsam mit dem deutschsprachigen Reiseführer auf die würzig duftenden, sonnengefluteten Hochalmen der Karpaten (Polonina), wo Schäfer den ganzen Sommer über die Schafe, Ziegen und Kühe der Dorfbewohner aus dem Tal hüten, melken und die gemolkene Milch weiter verarbeiten.

    Das ist eine recht einsame Tätigkeit und darum freuen sich die Senner immer über Besucher, denen sie über ihr Leben hier oben in den Karpaten erzählen und die sie mit den Spezialitäten des Hirtenlebens bewirten (z.B. frischen Spießbraten vom Lamm) können.

    Am Abend kehren Sie nach Werchowina zurück und haben Freizeit.

    6.Tag - Wanderung auf den Pip Ivan

    Auf einer ganztägigen mittelschweren Wanderung besteigen Sie den südlichsten Berg des Tschornahora Massivs in den Karpaten, den Pip Ivan. Er ist mit seinen 2.032 m Höhe nur unwesentlich kleiner als der höchste Berg der Ukraine, die benachbarte Gowerla.

    Die Landschaft auf der Wanderung ist unterschiedlich und besonders eindrucksvoll. Unterwegs begegnen Sie eindrucksvollen Felsblöcken. Im Juni – Juli blühen die wilden Rhododendren, fleckenweise liegt noch Schnee.

    Auf dem Gipfel befinden sich die Überreste des alten Observatoriums, die man erklettern kann und dann einen noch schöneren Blick über die Karpaten hat.

    Der Abend gehört der Entspannung in Werchowina.

    7.Tag - Einblicke in das ukrainische Alltagsleben. Der Markt von Werchowina

    Am vorletzten Tag Ihrer Reise pilgern Sie gemeinsam mit dem deutschsprachigen Reiseführer ins Zentrum von Werchowina und besuchen den Markt, auf dem sich die Ukrainer mit dem Lebensnotwendigen versorgen. Neben Lebensmitteln, Textilien und Autoersatzteilen gibt es aber auch Stände mit Souvenirartikeln - eine gute Gelegenheit, ein Andenken an diese ereignisreiche Reise zu erstehen.

    8.Tag - Abreise Karpaten. Weiterreise

    Dieser Tag gehört der Weiterreise zum nächsten sehenswerten Ort in der Ukraine oder der Heimreise. Gern organisieren wir Ihnen dafür auch alle Transfers.
    karpaten, reise, ukraine, urlaub, familie urlaub, wander reise, wander urlaub, natur reise
    nach oben