Katamaran Raftingtour Dnister, Westukraine

Dnister Rafting- und Paddeltour mit dem Katamaran. Eine abenteuerliche Aktivreise durch die Westukraine


Mitten in Galizien, zwischen Lemberg und Ternopol (Ternopil) im Norden und den tiefen Wäldern der Karpaten im Süden, liegt eine Landschaft mit weiten Feldern, dichten Laubwäldern, tiefen Schluchten, mäandrierenden Flussläufen und verträumten Dörfern. In einem tiefen Canyon zieht sich der Dnister, einer der längsten und abwechslungsreichsten Flüsse der Westukraine, quer durch diese Landschaft. Der Karstgips des Bodens ist von ausgedehnten, teils mehrere 100 km langen natürlichen Höhlensystemen durchsetzt.

Insgesamt 4 Tage befahren wir auf dieser Paddeltour mit Katamaranen (doppelrümpfigen Paddelbooten) den Dnister auf einer Länge von etwa 80 km auf seinem schönsten Abschnitt im nördlichen Vorland der Karpaten. Auf unserer Dnister Aktivreise entdecken wir eine ungewöhnliche Landschaftsform, in der Ukraine Yar (Jar) genannt: viele Flüsse und Bäche dieser Gegend graben sich mäandrierend durch den Kalkstein in bis zu 200m tiefen Schluchten und Canyons, den Yars, so auch der Dnister.
  Felsige Steilufer und verwitterte Höhlen wechseln sich auf der Fahrt ab mit dichten Laubwäldern, vereinzelten urigen Dörfern und den sie umgebenden kleinen Wiesen und Feldern der Selbstversorger-Landwirtschaft. Graureiher und Störche sind häufige Begleiter, ebenso Bauern, die ihre kleine Herde Kühe oder Gänse selbst am Flussufer weiden.

Entdecken Sie eine bisher vom internationalen Tourismus unentdeckte Gegend - weitab der Industriezentren, reich an historischen Zeugnissen und grandiosen Landschaften! Unterwegs übernachten alle Reiseteilnehmer romantisch am Flußufer in Mehrpersonenzelten und werden mit einfachen Mahlzeiten vom Lagerfeuer versorgt.

Unabhängig von der Größe der Reisegruppe (also auch Einzelreisende oder Kleinstgruppen!) werden Sie auf der Reise durchgehend von einem Betreuerteam mit mindestens einem deutschsprachigen zertifizierten Instruktor begleitet, welches den Katamaran auf dem Dnister steuert, den Zeltaufbau und das Kochen übernimmt und an interessanten Orten am Ufer landet, Ausflüge ins Landesinnere führt und kleine Vorträge zu Land und Leuten hält.

Für diesen Reisebaustein eignen sich die Reisepakete Lemberg und Czernowitz als Reisekombination, aber auch eine Radreise durch die Karpaten ist reizvoll.
4 Tage
Individualreise
Aktivreise
Mehrpersonenzelt
Vollpension
deutsch
Fahrer + Auto
zubuchbar
RBCH1
    1. Tag Anreise. Einschiffung
    2. Tag Dnistr Rafting
    3. Tag Dnister Rafting
    4. Tag Ausschiffung. Abreise

    1.Tag - Anreise an den Dnister

    Der erste Tag der Reise ist vormittags der Anreise gewidmet. Da Start- und Zielort der Flusstour nicht an zentralen Verkehrsknoten liegen, organisieren wir Ihnen gern verschiedene Transfermöglichkeiten aus unterschiedlichen Orten.

    Auf Wunsch können Sie während dieser Anreise gemeinsam mit unserem deutschsprachigen Reiseführer das Städtchen Galitsch (Halytch), die Wiege Galiziens besichtigen.

    Die Katamaran- Tour auf dem Dnister beginnt am Nachmittag dieses Tages in Koropez. Wenn genügend Zeit bleibt, besichtigen wir vor dem Paddelstart noch den Palast des Grafen Casimir Badeni aus dem 19. Jahrhundert in Koropez.

    Wir beladen die Katamarane und werden vom Instruktorenteam in die Sicherheitsbestimmungen eingewiesen. Nach den ersten gepaddelten Kilometern können wir uns eine Travertin- Grotte ansehen, in der man uralte christliche Symbole fand. Nach ca. 11 Kilometern erreichen wir das heutige Tagesziel, eine hübsche Wiese am Flussufer unweit des Dorfes Kosmyrin. Hier schlagen wir die Zelte auf und das Instruktorenteam bereitet auf dem Feuer das Abendessen. Gemütlich klingt der Tag mit einem Lagerfeuer am gemächlich dahinrauschenden Dnister aus.

    2.Tag - Bezaubernde Landschaften der Westukraine

    Nach dem gemeinsamen Frühstück paddeln wir heute bis in die Nähe des Dorfes Monastyrok (ca. 25 Flusskilometer. Bei Vosyliw machen wir beim Rauschen eines Wasserfalls Mittagsrast. Das Mittagessen wird jeweils morgens auf dem Feuer vom Instruktorenteam frisch zubereitet und der Topf auf dem Katamaran transportiert.

    In der Nähe des heutigen Tagesziels paddeln wir an einem von Grotten durchlöcherten Felsberg aus Travertin-Gestein vorbei, bevor wir schließlich wieder unsere Zelte aufschlagen und am Feuer das Abendessen bereitet wird.

    3.Tag - Dörfliches Leben am Dnister

    Vom Frühstück frisch gestärkt packen wir heute die längste Tagesetappe auf dem Dnister an, 33 Flusskilometer liegen vor uns.

    Nach einigen Kilometern legen wir am Ende einer weiten Mäanderschleife in einem kleinen Dorf an. Nicht weit vom Ufer besichtigen wir eine kleine Käserei. Eine Familie bereitet hier unter einfachsten Bedingungen zuhause einen besonderen Räucherkäse, der in der Region als Spezialität gilt. Er wird aus Rohmilch lange gekocht und anschließend über einem schwelenden Feuer stark geräuchert.

    Wir sehen uns einen Teil des Herstellungsprozesses an und wer möchte, kann gern probieren, ob er sich mit dem für uns recht ungewöhnlichen Geschmack anfreunden kann. Die Ukrainer trinken am liebsten Bier zu dieser Art gesalzenem und geräuchertem Käse, Nachahmung ist durchaus zu empfehlenswert.

    Wenige Kilometer weiter am Flussufer essen wir zu Mittag. Es besteht die Möglichkeit zur Besichtigung eines alten Festungsturmes beim Dorf Rakiwez. Am Abend sind wir auf einer Wiese in der Dnisterschlucht tief unterhalb des Dorfes Beremjany.

    Nach Lageraufbau und Abendessen besteht die Möglichkeit zum Aufstieg ins Dorf, etwa 30 min. zu Fuß steil bergan. Auf einem kleinen Rundgang lernen wir ein ein typisches Dorf in der Westukraine kennen. Hier haben wir auch die Möglichkeit zum Einkauf persönlichen Bedarfs im Dorfladen.

    4.Tag - Ende der Katamaranfahrt. Abreise

    Frühmorgens nutzen wir die Möglichkeit zum Aufstieg auf den sagenumwobenen roten Berg (Tscherwona hora), einen steilen Felsen 150 m über dem Dnister. Von oben hat man eine herrliche Aussicht über eine weite Mäanderschleife des Flusses und die weitere Umgebung.

    Anschließend fahren wir auf dem Dnister weiter von Beremjany bis Ustetschko (ca. 21 Flußkilometer). Ankunft am Zielort der Flußpaddeltour, in Ustetschko.

    Am Ziel Ihrer Dnister Flussreise haben Sie die Möglichkeit, Ihre Tour um einen weiteren Höhepunkt zu erweitern. Sie besuchen gemeinsam mit einem erfahrenen Speleologen die Mlynkyhöhle, eine der Karsthöhlen, die sich schier endlos unter den sanft gewellten Weiten Ostgaliziens ausdehnt. In der Höhle gibt es pittoreske Stalaktiten und Stalagmiten zu entdecken. Für diese Expedition ist körperliche Fitness unabdingbar.

    In Ustetschko endet die Katamaranfahrt und beginnt Ihre Weiterreise, die wir Ihnen gern organisieren.
    reise, dnister, ukraine, aktiv reise, katamaran, fluss fahrt, fluss rafting, dnestr, dnjestr
    nach oben