Städtereise Võru und Setumaa

Stilles Land und malerische Natur im Südosten Estlands


Auf dieser Studienreise entdecken Sie den stillen Südosten Estlands, das Land der Setu - Setumaa. Hier gibt es neben ausgedehnten stillen Wäldern und kleinen Flüssen verstreut ein paar Dörfer und Städtchen.

Die Volksgruppe der Setu lebt seit Jahrhunderten die diesem Winkel der Welt im Einklang mit der Landschaft und ihre uralten Traditionen - Trachten und den einzigartigen Dialekt. Die traditionellen polyphonen Gesänge der Setu, der leelo, gehören heute zum immateriellen Kulturerbe der Unesco. Auf Ihrer Reise machen Sie sich mit Geschichte und Traditionen der Setu bekannt, erleben die Gesänge des Waldes und entdecken kleine technische Meisterwerke.

Die kleine Stadt Võru bildet den Ausgangspunkt für interessante Besichtigungen und Ausflüge auf Ihrer Reise in Estlands Südosten. Ihr deutschsprachiger Reiseführer begleitet Sie und gibt Ihnen einen tiefen Einblick in die Schönheit seiner Heimat.
  Wir bringen Sie auf Ihrer Setumaa Reise in einem kleinen Landhotel mit familiärer Atmosphäre unter, Sie schlafen in Zimmern mit Du/WC, Klimaanlage und kostenlosem WLAN- Internet. Ihre Gastgeber decken Ihnen zum Frühstück den Tisch mit estnischen Spezialitäten und so gehen Sie schon morgens auf kulinarische Entdeckungsreise.

Für Ihre An- und Abreise organisieren wir gern einen Transfer von Tallinn (zubuchbar), alle Transfers auf den Ausflügen Ihrer Reise sind im Reisepreis enthalten. Für die Mittag- und Abendessen gibt Ihnen unser erfahrener Reiseführer gern Tipps.
6 Tage
Individualreise
Städtereise
nach Wahl
Frühstück
deutsch
nach Wahl
zubuchbar
RBEST5
    1. Tag Anreise. Võru Stadtbesichtigung
    2. Tag Rouge Besichtigungstour Wassermaschinen. Sandcanyon Wanderung
    3. Tag Piusa Höhle. Setu Museum
    4. Tag Pähni Wanderung
    5. Tag Freizeit
    6. Tag Abreise

    1.Tag: Anreise nach Võru

    Heute reisen Sie nach Võru. Gern buchen wir Ihnen dafür Flugtickets nach Tallinn und den Transfer von dort nach Võru mit Besichtigung der Ordensburg und des Langen Hermanns unterwegs in Paide (beides zubuchbar).

    In Võru beziehen Sie Ihr Quartier für diese Reise. Anschließend unternehmen Sie mit unseren deutschsprachigen Reiseführer einen Rundgang durch die Stadt. Ihr Reiseführer berichtet Ihnen von den Anfängen des Võrus als Knotenpunkt und Marktflecken im russischen Reich, der wechselhaften Geschichte im 20. Jahrhundert und dem kleinen Aufschwung als touristisches Reiseziel seit der Unabhängigkeit Estlands.

    Beim Besuch der Katharinenkirche und der apostolisch-orthodoxen Kirche gibt Ihnen der Reiseführer einen Einblick in die Religionen, die hier im Südosten Estlands ausgeübt werden.

    Sie besuchen das Denkmal von Võrus größtem Sohn, Friedrich Reinhold Kreutzwald, und das ihm gewidmete Museum und erinnern sich am Estonia- Denkmal dem Untergang der Ostseefähre mit vielen Opfern aus der Võruer Bevölkerung.

    Am Abend haben Sie Freizeit für eigene Unternehmungen und Erholung.

    2.Tag: Wassermaschinen und Sand

    Auf Ihrer Reise durch den Südosten Estlands unternehmen Sie mit dem deutschsprachigen Reiseführer einen Tagesausflug ins Dorf Rõuge, welches sich schon seit sehr langer Zeit der umweltfreundlichen Energieerzeugung verschrieben hat. Das kleine Örtchen liegt in einer malerischen Seenlandschaft, umgeben von stillen Wäldern.

    Auf dem sogenannten Energiepfad besichtigen Sie zunächst einen Bauernhof, auf dem Flußwasser mittels eines "hydraulischen Widders" seit über 70 Jahren wartungs- und unterbrechungsfrei in einen höher gelegenen Wasserspeicher gepumpt und daneben auch in elektrische Energie umgewandelt wird.

    In der nahegelegenen Hydrostation von Ööbikuorg machen Sie sich mit den technisch nutzbaren Geräten und Konzepten für die Nuzung der Flußwasserenergie bekannt.

    An der Grundschule von Rõuge besichtigen Sie bewährte Konzepte der Solarthermie und der Erdwärmenutzung, dabei berichtet Ihnen ein Mitglied des Lehrkörpers von den Vorteilen lokaler Energienutzung, sowie den Erfolgen des Schulfaches "Energie", das die Schüler hier gelehrt wird.

    Im Herzen von Rõuge nehmen Sie zwei interessante Statuen in Augenschein: das Denkmal der Estnischen Mutter, welches allen estnischen Müttern gewidmet ist und den magischen Kaarnakivi im Park des Örtchens, der an den in der Nähe geborenen bekannten Schriftsteller Juhan Jaik erinnert.

    Nach der Mittagspause wandern Sie mit dem Reiseführer durch das Urtal des Rõuge-Flusses, der später in den heiligen Fluß Võhandu mündet. Sie lernen hier eines der landschaftlich schönsten Gebiete Estlands kennen, spazieren am Suurjärv, dem tiefsten See Estlands, entlang und am langgedehnten Kahrilasee. Unterwegs können Sie verschiedene Waldgesellschaften erforschen, dem Schlag der Nachtigallen lauschen, die hier ihr Sommerdomizil haben, und in der Stille der Natur verweilen und entspannen. Die Wanderung endet im eindrucksvollen Canyon von Hinni, einem schmalen, tief ausgespülten, fast ausgetrockneten Flußtal mit einzigartigen Sandwänden und Gesteinsformationen links und rechts des Wanderpfades.

    Am Ende der 7km langen, wenig anspruchsvollen Wanderung kehren Sie nach Võru zurück und erholen sich von den vielfältigen Aktivitäten.

    3.Tag: Piusahöhlen. Die Setu

    Der heutige Reisetag ist den Setu gewidmet,der hier ansässigen Volksgruppe, nach der die Region hier Setumaa genannt wird. Die Setu pflegen eigene Traditionen und sprechen einen besonderen Dialekt, wovon Ihnen Ihr deutschsprachiger Reiseführer gern berichtet.

    In Obinitsa besichtigen Sie die private Sammlung historischer und moderner Kunst, sowie Setu- Volkskunst. Noch heute wird hier Tapeten und Textilien mit traditionellen Setu- Mustern bedruckt. Auf dem Friedhof in Obinitsa bewundern Sie mehr als 1.500 Jahre alte Hügelgräber und mehrere Žalniki - mit Steinen eingefasste Gräber, bis zu 700 Jahre alt.

    Anschließend besuchen Sie die Piusahöhlen, gewaltigen Kavernen, in denen früher Sand zur Glasherstellung abgebaut wurde. In diesen verlassenen Höhlen siedelten sich in den letzten Jahrzehnten zahlreiche bedrohte Fledermausarten an, für deren Schutz die Piusahöhlen heute teils geschlossen sind. In unmittelbarer Nachbarschaft der Höhlen formen beeindruckende Wanderdünen eine atemberaubende Landschaft, die eine Reise unbedingt wert ist.

    Zur Mittagszeit kehren Sie in in der Nähe des Örtchens Värska in eine traditionelle Setuwirtschaft ein und verkosten traditionelle Setu- Gerichte. Im benachbarten Museum über die Setu- Volksgruppe informieren Sie sich über Leben und Traditionen der Setu, natürlich sollten Sie sich dabei unbedingt über den Naturglauben der Setu informieren.

    Am späten Nachmittag kehren Sie nach Võru zurück und haben Freizeit.

    Südestland Reisebuchtipp


    Estland Reiseführer

    4.Tag: Wanderungen in der südestnischen Natur

    Mit dem deutschsprachigen Reiseführer unternehmen Sie einen Ausflug nach Süden, ins kleine Dörfchen Pähni. Hier tauchen Sie in die Stille der Landschaft ein und lauschen den Klängen des Waldes. Dazu besuchen Sie die Holzmegafone, beeindruckende Statuen in Form eines Trichters, die die Geräusche der Umgebung bündeln und dem Besucher verstärken. Es ist eine erleuchtende Erfahrung, es sich im Megafon bequem zu machen und meditativ in die Töne der Tiere und Pflanzen des Waldes zu versenken.

    Nach einem derart sensibilisierenden Naturerlebnis marschieren Sie im Einklang mit ihrer Umgebung durch den Wald, entdecken auf zwei Wanderungen verschiedene, für Estland typische Waldarten mit unterschiedlichen Bewohnern.

    Für diesen Naturausflug auf Ihrer Reise empfiehlt es sich, vorab mit dem Reiseführer ein Picknick zu planen und gemeinsam die Zutaten einzukaufen.

    Nach einem eindrucksreichen Tag in Estlands stiller Natur kehren Sie in Ihr Reisedomizil zurück und haben Freizeit.

    5.Tag: Freizeit oder optionales Programm

    Diesen Tag der Südestland Reise haben wir für Ihre ganz persönliche Erholung freigehalten. Wenn Sie an diesem Tag jedoch noch mehr von Südestlands Schönheit erleben möchten, schlagen wir Ihnen folgenden Ausflug zu den Piusa- Schleifen vor:

    Sie fahren mit dem Reiseführer nach Vana- Vastseliina und schauen sich die Ruinen der gewaltigen Bischofsfestung des Ritterordens aus dem 14. Jahrhundert an. und wandern durch den Naturpark Piusa- Urtal auf einem schmalen Wanderweg, der dem geschlängelten Lauf des Flusses Piusa folgt, der sich tief ins Land eingeschnitten hat. Unterwegs erzählen zahlreiche historische Wassermühlen von der Bedeutung des Flusses in früheren Zeiten.

    Einer der optischen Höhepunkte der Wanderung sind die gewaltigen Härma- Wände - bis zu 43 m hoch aufragende Sandsteinfelsen aus dem Devon. Farbige Lehmschichten und die majestätische Gestalt machen diese Felsen zu einem besonderen optischen Reiseerlebnis.

    Für unterwegs können Sie vorab wieder ein Picknick planen, dafür gibt es ausgewiesene Plätze entlang des malerischen Wanderpfades. Ihre Wanderung endet nach 15 km in Lindora, wo Sie unser Fahrer erwartet und nach Võru zurückbringt. Dort haben Sie am Abend Freizeit.

    6.Tag: Abreise

    An diesem Tag endet Ihre Reise nach Südestland. Auf Wunsch bringen wir Sie nach Tallinn zurück oder an ein weiteres interessantes Reiseziel in Estland.
    Võru, reise, piusa, rouge, estland
    nach oben