Tartu Städtereise, mit Viljandi

Kulturschätze und Naturperlen im Herzen Estlands


Als zweitgrößte Stadt Estlands entwickelt sich Tartu zu einem interessanten Reiseziel. Eine vielfältige Melange aus dynamischer Kulturszene, vielseitigen architektonischen Eindrücken und einem entspannten Ambiente. Dazu erlebt der Reisende eine Stadt im Aufbruch in die Zukunft, nicht zuletzt durch die unzähligen Studenten, die hier an der Academia Gustaviana studieren. Entdecken Sie mit uns ein weiteres estnisches Kleinod im Baltikum, entdecken Sie Tartu!
  Wir kümmern uns zuverlässig um Ihre An- und Abreise, bringen Sie in einem Mittelklassehotel im Herzen der Altstadt von Tartu unter und präsentieren Ihnen die bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Dazu geben wir Ihnen Einblick in die nähere Umgebung Tartus, entführen Sie in die Mittelalterperle Viljandi und besuchen die geheimnisvolle Enklave der Altgläubigen am Peipussee.

Wie auch all unsere anderen Reiseangebote können wir dieses Reiseangebot individuell an Ihre Wünsche anpassen. Zögern Sie also nicht, uns Ihre Reisewünsche mitzuteilen!
6 Tage
Individualreise
Städtereise
Mittelklassehotel
Frühstück
deutsch
Fahrer + Auto
zubuchbar
RBEST3
    1. Tag Anreise
    2. Tag Stadtbesichtigung Tartu
    3. Tag Altgläubige am Peipussee
    4. Tag Viljandi
    5. Tag Freizeit
    6. Tag Abreise

    1.Tag: Anreise

    Sie reisen nach Tartu. Dazu geben wir Ihnen in unserem Formular für Ihre Buchungsanfrage die Möglichkeit, den Linienflug nach Tallinn und einen Transfer von Tallinn nach Tartu mit einem zuverlässigen Chauffeur hinzuzubuchen. Unterwegs besichtigen Sie die Ruine der einst gewaltigen Ordensburg Wittenstein in Paide.

    Sie möchten von woanders nach Tartu abgeholt werden? Kein Problem: schreiben Sie uns, von wo aus Ihre Tartureise beginnen soll, und wir holen Sie dort ab.

    In Tartu angekommen, bringen wir Sie in Ihrem Hotel unter und unser deutschsprachiger Reisebegleiter gibt Ihnen Tipps für aktuelle Kulturevents und gute Restaurants, die Sie am Abend selbständig besuchen können.

    Tartu Reisebuchtipp


    Tartu Reiseführer

    2.Tag: Tartu Stadtbesichtigung

    Am Morgen holt Sie unser deutschsprachiger Reiseführer im Hotel ab. Gemeinsam unternehmen Sie einen gemütlichen Stadtbummel durch die Altstadt von Tartu, besichtigen das Rathaus und den Marktplatz der Stadt, lernen die klassizistischen Kleinodien kennen, in denen heute verschiedene Disziplinen der Tartuer Universität untergebracht sind, und besuchen die Johanniskirche, ein Meisterwerk der Backsteingotik.

    Nach einem kurzen Verschnaufen in einem der vielen Cafés der Tartuer Altstadt erklimmen Sie den Domberg (der jedoch nur ein paar Meter hoch ist). Dort begegnen Sie auf Ihrer Stadtführung der imposanten Ruine der Kathedrale der einstigen Bischofsburg, die hier im 13. Jahrhundert von den Deutschrittern errichtet wurde. Anschließend schauen Sie sich das pittoreske Gebäude des Observatoriums von 1811 an und spazieren unter der Engelsbrücke hindurch zurück in die Altstadt von Tartu.
    Zuletzt besuchen wir den Antoniushof, eines der kulturellen Zentren von Tartu. Hier finden regelmäßig Theateraufführungen, Lesungen und Konzerte statt, vielleicht auch gerade während Ihres Besuchs.

    Am Nachmittag können Sie sich über die Geschichte der Stadt in der Dauerausstellung "Dorpat. Jurjev. Tartu" im Stadtmuseum informieren oder im Planetarium des Ahhaa Science Centers eine virtuelle Reise durch das Weltall unternehmen.

    Am Abend haben Sie Freizeit. Gern reservieren wir Ihnen Eintrittskarten für Konzerte in der Vanemuise Konzerthalle oder zu einem der zahlreichen Festivals in Tartu (je nach Spielplan).

    3.Tag: Die Altgläubigen am Peipussee

    Von Tartu geht die Reise an den legendären Peipussee, auf dem die Deutschordensritter von den Truppen des Nowgoroder Fürsten Alexander Newski geschlagen wurden. Bis heute befindet sich hier eine Kultur- und Religionsgrenze, verläuft durch den See auch die Außengrenze der europäischen Union.

    Im 17. Jahrhundert flüchteten sich die sogenannten Altgläubigen in die Wildnis am Seeufer, um den Attacken russischer Religionsreformer zu entgehen. Die Altgläubigen siedeln bis heute am Ufer des Peipussee und folgen treu ihrer Religion und ihren Traditionen.

    Gemeinsam mit dem deutschsprachigen Reiseführer besuchen Sie die Dörfer der Altgläubigen und machen sich mit den Besonderheiten des Landstriches und seiner Bewohner bekannt. Im Altgläubigenmuseum können Sie die typische Einrichtung der Bauernhäuser Altgläubiger entdecken, lernen Sie ihre Traditionen und typische Handwerke kennen. Sie besuchen einen Altgläubigenfriedhof mit sehr interessanten Grabsteinen und besuchen eine Altgläubigenkirche, in der Sie sich mit den Besonderheiten des altgläubigen Ritus auseinandersetzen.

    Im Dorf werden Sie mit traditionellen altgläubischen Gerichten aus regionalen Zutaten verwöhnt. Beim Besuch eines traditionellen Altgläubigenhofs machen Sie zudem Bekanntschaft mit einer bei uns fast vergessenen Pflanze - der Zichorie. Erstaunlich ist die breite Anwendbarkeit der Zichorienprodukte.

    Nach dem Essen unternehmen Sie eine Bootsfahrt über den Peipussee und bewundern die pittoreske Steilküste bei Kolkja. Anschließend spazieren Sie am Ufer des Sees entlang und können bei günstigem Wetter im Peipussee baden.

    Am Abend kehren Sie nach Tartu zurück und haben Freizeit.

    4.Tag: Mittelalterperle Viljandi

    Von Tartu aus führt Sie Ihr Weg heute nach Westen, am Ufer des zweitgrößten Sees Estlands entlang, des Vortsjärv (dt: Wirzsee), der in malerischer Hügellandschaft eiszeitlichen Ursprungs gelegen ist. Unweit des Sees befindet sich das beeindruckend schöne Städtchen Viljandi, eine Perle mit traditionellen Holzhäusern und historischen Steingebäuden im Eklektizismus, Neobarock und Jugendstil.

    Viljandi geht auf eine mittelalterliche Hügelfestung zurück, deren Festungsruine Sie auf dem Burghügel besichtigen. Von dort spazieren Sie über die Hängebrücke, die den Burggraben überspannt, in den Burgpark, passieren bei Ihrem Stadtbummel das Herrenhaus derer von Ungern-Sternberg im Neorenaissancestil des 19. Jahrhunderts, bewundern die Johanniskirche und genießen das Panorama vom Alten Wasserturm über die historische Altstadt Viljandis.

    Vorbei an einigen sehenswerten Gründerzeit- Stadtvillen geht es abwärts zum Ufer des Viljandisees, an dem Sie bei günstigem Wetter ein erfrischendes Bad nehmen oder auf einer Tour mit dem Motorboot die Landschaft und die Schönheit des langgezogenen Sees genießen können.

    Anschließend kehren Sie zurück in die Altstadt von Viljandi und spazieren durch kleine Straßen mit historischem Pflaster.

    Die alten Häuser und Straßen verleihen der Stadt zu den internationalen Hansetagen im Juni eine besondere Aura. Viljandi erinnert sich bei diesem Festival seiner Mitgliedschaft in dem berühmten mittelalterlichen Handelsbund. Dann putzen sich Viljandis Bürger in mittelalterlichen Gewändern heraus und es finden auf allen Plätzen und Gassen der Altstadt Konzerte, Gauklerauftritte, Theaterveranstaltungen und vieles mehr statt.

    Im Paul Kondas Kunstzentrum erhalten Sie einen Eindruck vom Schaffen regionaler Künstler, die der Kunstrichtung der naiven Kunst zuzurechnen sind.

    Nach einem erlebnisreichen Tag kehren Sie nach Tartu zurück und haben Freizeit.

    5.Tag: Freizeit in Tartu

    Diesen Tag haben wir für eigene Unternehmungen und Ausflüge freigehalten. Sie können durch den großen Stadtpark am Fluss Emajögi spazieren, eines der interessanten Museen oder eine Galerie anschauen oder das urbane Leben der Universitätsstadt aus einem der zahlreichen Cafés beobachten.

    6.Tag: Abreise

    Heute verlassen Sie Tartu. Auf Wunsch organisieren wir Ihren Transfer nach Tallinn und die weitere Abreise oder einen Transfer zu einem weiteren interessanten Reiseziel in Estland oder dem Baltikum.
    reise, tartu, viljandi, estland, baltikum
    nach oben